Und wieder ein Jahr vergangen

24 02 2018

unbenannt-20933-Bearbeitet

seit dem letzten Besuch auf Sardinien. An diese lange Zeit erinnern nur noch die Korken der Weinflaschen, die wir seinerzeit zusammen geleert haben.
Diese Aufnahme ist mit einer Hasselblad 500C 6×6 entstanden, mit der ich zurück zur vollständigen analogen Fotografie zurückgekommen bin.

Porto Taverne, Sardinien. Oktober 2017

Advertisements




Abenstille am See

24 02 2018

Christa_zwei (153 von 697)-Bearbeitet

Der letzte Angler, der eben noch auf der Bank saß, hat seine Sachen zusammengepackt und ist gegangen.

Bosau, Mai 2017





Auf dem Silbertablett

24 02 2018

Christa_zwei (554 von 697)-Bearbeitet

präsentiert sich hier allerhand antikes Silberzeug. Was man wohl aus den zierlichen Tulpen mit den langen Stielen getrunken haben mag?

Eutin, Juni 2017





Am See

24 02 2018

Baum_sw

Ich möchte mit dieser Aufnahme eine kleine Serie von Schwarz-Weiß Fotografien beginnen, ein Gebiet, mit dem ich mich seit einiger Zeit intensiver beschäftige. Die umgestürzte Birke ragt in den großen Plöner See.
Bosau, Mai 2017





Ganz hoch oben

24 02 2018

Lübeck_Pkt_2013-26

noch über dem Giebelfirst tronen diese allegorischen Figuren, die seit fast 200 Jahren in Wind und Wetter die unten vorbeilaufende Königstraße im Blick haben. Hier wärmt sie das allererste Morgenlicht.
Lübeck, Mai 2016





Nur noch Deco

24 02 2018

Mas_Boronat-311

ist dieser ehemalige Ochsenkarren, der zur Weinernte in der Region Montferi eingesetzt wurde. Jetzt steht er im Innenhof des früheren Weiungutes Mas Boronat, das heute ein beliebter Ort zum Feiern ist.
Tatargona, Juni 2017





Radtour in die Vergangenheit

25 08 2017

Starke Schilderung, starke Gefühle, schon toll.
Ich müsste 650km in die Pedale treten, um eine solche Zeitreise zuwege zu bringen. Ziemlich unrealistisch, leidfer…

Rückenwind

Hallo zusammen,

endlich ein neuer Blogbeitrag, hat leider etwas gedauert, weil das Ende meiner letzten Radtour anders verlaufen ist als geplant, aber dazu später mehr. Am vergangenen Dienstag hatte ich mal wieder Lust aufs Rad und bin, mit meinem Radträger auf dem Auto, nach Duisburg gedüst. Dort habe ich im Landschaftspark Nord eine etwa 50 Kilometer lange Tour begonnen, die mich in meine eigene Vergangenheit geführt hat. Aber der Reihe nach…

Los ging es erstmal mit einer großen Menge Sonnencreme, es war nämlich überraschend sonnig am Dienstag. Nicht so heiß wie auf Ibiza, aber trotzdem lecker warm..

Vom Parkplatz aus ging es dann auf das eigentliche Gelände des Parks, der von den Duisburgern oft nur LaPaDu genannt wird. Erstes Ziel war die Sandburg. Die was? Nun, derzeit wird versucht, die höchste Sandburg der Welt dort zu bauen. 15 Meter müssen es werden, damit der Rekord, der derzeit in Indien liegt…

Ursprünglichen Post anzeigen 948 weitere Wörter